10. März 2019 Workshop War Marx eigentlich Feminist?

Lese-Workshop mit Eva Bockenheimer zum Internationalen Frauentag 2018

Information

Veranstaltungsort

ZAKK
Fichtenstr. 40
40233 Düsseldorf

Zeit

10.03.2019, 11:30 - 15:30 Uhr

Themenbereiche

Parteien- / Bewegungsgeschichte, Geschlechterverhältnisse, Demokratischer Sozialismus, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Feminismus

Zugeordnete Dateien

Bitte anmelden per Email an melanie.stitzrls-nrw.de


Ob Marxismus und Feminismus Hand in Hand gehen oder doch eher eine unglückliche Beziehung führen, ist in feministischen Kreisen sehr umstritten. Auch in der Gegenwart gibt es eine rege und spannende Debatte um Marxismus-Feminismus, in der die Marxsche Theorie feministisch angeeignet, kritisiert, verändert oder erweitert wird.

In diesem Workshop werden die aktuellen Diskussionen jedoch nicht im Zentrum stehen, sondern wir möchten gemeinsam einige grundlegende Texte von Marx selbst zu den Geschlechterverhältnissen in der Geschichte und speziell in der kapitalistischen Produktionsweise lesen. Damit möchten wir die gegenwärtigen Diskussionen keineswegs beiseitestellen. Vielmehr geht es darum, nach den Grundlagen für die Kritik der Geschlechterverhältnisse im Marxschen Werk zu fragen, mit denen wir die aktuellen Diskussionen besser verstehen und beurteilen können.

Dr. Eva Bockenheimer wird in die Texte von Marx zum Thema einführen und dann werden wir gemeinsam einige Textausschnitte lesen und diskutieren.

Der Workshop richtet sich an alle Neugierigen, ob mit Vorkenntnissen oder ohne.


Eine gemeinsame Veranstaltung von Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, dem Kulturzentrum ZAKK und der feministischen Zeitschrift "Wir Frauen" 


Standort