4. Juli 2018 Buchvorstellung »Wie hältst Du es mit dem Regieren?«

- Eine Gretchenfrage für die Linkspartei

Information

Veranstaltungsort

Mondo
Elsa-Brandströmstraße 23
33602 Bielefeld

Zeit

04.07.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Staat / Demokratie

Zugeordnete Dateien

Die Linke und das Regieren – dieses Thema beschäftigt die ArbeiterInnenbewegung seit über 100 Jahren. Welche Strategie und welche Taktik ist die richtige, um die gesellschaftlichen Verhältnisse zu verändern? Beiträge zu dieser Frage enthält das Buch „Nach Goldschätzen graben, Regenwürmer finden“, das von Thies Gleiss, Inge Höger, Lucy Redler und Sascha Stanicic im PapyRossa-Verlag herausgegeben wurde.

Kein Thema wird so häufig in der Linken diskutiert, in Deutschland und auch international. Sollen sozialistische Parteien Koalitionen mit Sozialdemokraten und Grünen eingehen? Und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Oder sollen Regierungsämter nur übernommen werden, wenn sie zum Sturz des kapitalistischen Systems eingesetzt werden können? Oder auch gar nicht? Deutsche und internationale Autorinnen und Autoren beleuchten das Thema von historischer und aktueller Seite. So etwa die Debatte in der sozialistischen Arbeiterbewegung zwischen Rosa Luxemburg und den französischen Sozialisten und zur Frage der Arbeiterregierung in der Kommunistischen Internationale; die Erfahrungen der Rifondazione Comunista in Italien, der Arbeiterpartei in Brasilien oder auch von Syriza in Griechenland. 

Die Ergebnisse von Koalitionseintritten von PDS und  DIE LINKE in Berlin und in andere Landesparlamente waren zum großen Teil ernüchternd. Die Kritik an den heutigen Formen der repräsentativen Demokratie hat der aktuellen Debatte über linken Populismus neuen Auftrieb gegeben. Auch das soll unter dem Gesichtspunkt von möglichen Regierungsbeteiligungen beleuchtet werden.

Inge Höger war von 2005 bis 2017 für die Partei "Die Linke" Mitglied des Bundestages und ist gerade zur NRW-Sprecherin gewählt worden.
Thies Gleiss ist Mitglied des Parteivorstandes der Partei Die Linke. Beide gelten als Vertreter*Innen eines linken Flügels.


In Kooperation mit dem Rosa-Luxemburg-Club Bielefeld

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392