12. November 2018 Buchvorstellung Lieber tot als rot (von Malte Meyer)

Aus der Reihe "Buch des Monats"

Information

Veranstaltungsort

Kulturhaus Alter Schlachthof
Ulrichertor 4
59494 Soest

Zeit

12.11.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

Lieber tot als rot	(von Malte Meyer)

Heute: Malte Meyer, Lieber tot als rot. Gewerkschaften und Militär in Deutschland seit 1914 ( Münster 2017)  

Deutsche Gewerkschaften: Teil der Friedensbewegung oder „Organe des imperialistischen Staates“, wie radikale Linke schon während des Ersten Weltkriegs meinten? Der Frage nach dem Verhältnis von Gewerkschaften und Militär geht das Buch anhand wichtiger historischer Stationen auf den Grund. Außerdem untersucht es die gewerkschaftliche Alltagspraxis in Rüstungskonzernen wie Repressionsapparaten und beschäftigt sich mit Gewerkschaftsstatements zur Remilitarisierung deutscher Außenpolitik seit 1990.

Das 21. Jahrhundert ist schon jetzt durch weit reichende politische und gesellschaftliche Veränderungen gekennzeichnet. Im Alltagsgeschehen ist es nicht immer möglich, sich jeweils die Hintergründe einzelner Konflikte oder Entwicklungen mit der nötigen Differenziertheit zu verdeutlichen. Hier möchte unsere Reihe „Buch des Monats“ ansetzen: Bücher zu aktuellen Themen werden anhand von vorbereiteten Thesenpapieren vorgestellt und anschließend diskutiert. Im September wird dabei ein Blick auf frühere antifaschistische Literatur geworfen, die ihre Aktualität noch nicht verloren hat. Gesellschaftliche und individuelle Einstellungen und Prägungen, die ein politisches Umschwenken erschweren, werden im Oktober thematisiert. Abschließend wird im November die Rolle der Gewerkschaften in Vergangenheit und Gegenwart diskutiert.


In Kooperation mit der Bildungsgemeinschaft SALZ, Ortsgruppe Soest

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392