11. Dezember 2018 Diskussion/Vortrag Frauen in der Novemberrevolution 1918/19

Aus der Reihe: Novemberrevolution - Die Geburt der deutschen Demokratie

Information

Veranstaltungsort

VHS Bielefeld
Ravensberger Park 1
33607 Bielefeld

Zeit

11.12.2018, 19:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Rosa Luxemburg, Revolutionen100, Feminismus

Zugeordnete Dateien

Frauen in der Novemberrevolution 1918/19

Frauen haben sich von Beginn der Novemberrevolution an den Aktivitäten beteiligt. In den Kriegsjahren mussten sie zunehmend die Männer ersetzen und in den Hungerwintern waren sie die ersten, die auf die Straße gingen und protestierten. Sie erstritten das Frauenwahlrecht,  zogen das erste Mal in ein deutsches Parlament ein und legten den Grundstein für eine kämpferische Frauenbewegung in der Weimarer Republik.

Dr. Gisela Notz ist Sozialwissenschaftlerin und Historikerin. Bis Mai 2007 war sie wissenschaftliche Referentin im Historischen Forschungszentrum der Friedrich-Ebert-Stiftung - Forschungsabteilung Sozial- und Zeitgeschichte.


Die Reihe: "Novemberrevolution - Die Geburt der deutschen Demokratie" ist ein Kooperationsprojekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, des Rosa-Luxemburg-Club Bielefeld, der AG Zeitgeschichte des Historischen Vereins für die Grafschaft Ravensberg, der VHS Bielefeld, Arbeit und Leben Bielefeld und dem DGB Ostwestfalen-Lippe.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392