11. Juni 2018 Buchvorstellung "Die Abstiegsgesellschaft"

Buchvorstellung

Information

Veranstaltungsort

Kulturhaus Alter Schlachthof
Ulrichertor 4
59494 Soest

Zeit

11.06.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe, Staat / Demokratie

Zugeordnete Dateien

Wir werden mit einer Fülle politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ereignisse geradezu überrollt. Die unterschiedlichen Medien liefern uns eine Vielzahl von Informationen, die bruchstückhaft und ohne erkennbare Zusammenhänge sein können. Andererseits gibt es politische Journalisten*innen und Wissenschaftler*innen, die zu den Hintergründen aktueller Entwicklungen forschen und veröffentlichen. Einige dieser Forschungen wollen wir in unseren Veranstaltungen vorstellen und diskutieren. Dazu wird jeweils ein schriftliches Thesenpapier mit den zentralen Inhalten der Bücher vorgelegt, erläutert und besprochen. Kritische Anmerkungen der Teilnehmenden sind nicht nur erwünscht, sondern unverzichtbar.

Soziale Abstiegsängste sind in der Bevölkerung der Bundesrepublik weit verbreitet. Und sie haben ihre realen Grundlagen in den gesellschaftlichen und ökonomischen Veränderungsprozessen, die im Zuge einer neuen Phase der kapitalistischen Entwicklung eingetreten sind. Finanzielle Unsicherheiten haben sich in der flexibilisierten und globalisierten Wirtschaftsweise verstärkt. Die gleichzeitige Krisenanfälligkeit der Kapitalismus hat aber gleichzeitig verschiedene Formen des Aufbegehrens erzeugt, und zwar sowohl „links“ wie auch „rechts“. Speziell diese Aspekte des „Aufbegehrens in der regressiven Moderne“ sollen im Mittelpunkt der Diskussionen stehen.


Eine Kooperationsveranstaltung der Bildungsgemeinschaft SALZ, Gruppe Soest, und der Rosa Luxemburg Stiftung NRW

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392