6. November 2018 Lesung/Gespräch "Hermann Knüfken: Von Kiel bis Leningrad - Erinnerungen eines revolutionären Matrosen".

Rolf Becker liest Hermann Knüfken

Information

Veranstaltungsort

City-Kirche Elberfeld
Kirchplatz 2
42103 Wuppertal

Zeit

06.11.2018, 19:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

"Hermann Knüfken: Von Kiel bis Leningrad - Erinnerungen eines revolutionären Matrosen".

Der Aufstand der Matrosen der kaiserlichen Marine im Oktober 1918 war eine der großen Freiheitsbewegungen der deutschen Geschichte. Sie leitete das Ende des Kaiserreichs und den Beginn der Novemberrevolution ein. Die Memoiren von Hermann Knüfken: „Von Kiel bis Leningrad - Erinnerungen eines revolutionären Matrosen" sind eines der wenigen authentischen Dokumente der Matrosenbewegung.

Knüfken wurde 1892 in Düsseldorf geboren und 1914 zur kaiserlichen Marine eingezogen. Er desertierte 1917, wurde verhaftet und im November 1918 aus dem Kieler Gefängnis von revolutionären Matrosen befreit.

Nach einer kurzen Einführung der Herausgeber des Buches, Andreas Hansen und Dieter Nelles wird der Schauspieler Rolf Becker aus dem Buch lesen.


In Kooperation mit dem Verein zur Erforschung der Sozialen Bewegungen im Wuppertal e.V. und der Buchhandlung Klaus v. Mackensen

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392