4. Dezember 2017 Film Auftakt der Reihe «Sinti und Roma im Film» mit Andrea Hupke (Bezirksbürgermeister Köln Innenstadt) u.a.

im Anschluss «Just the wind» Regie Benedek Fliegauf OmU

Information

Veranstaltungsort

Odeon Kino
Severinstr. 81
51467 Köln

Zeit

04.12.2017, 19:30 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Kultur / Medien

Kosten

Normalpreis: 6,00 €
Ermäßigter Preis: 5,00 €

Zugeordnete Dateien

Seit Monaten geschehen in der ungarischen Provinz brutale Morde an Sinti und Roma. Die Polizei ermittelt mehr schlecht als recht, denn im Polizeipräsidium empfindet man gar Sympathie für den fremdenfeindlichen Mörder. Auch in der Roma-Familie von Maris (Katalin Toldi) herrscht momentan Angst und Schrecken. Man weiß nie, ob man nicht die nächste Familie sein könnte, die grausam um die Ecke gebracht wird. Trotz aller Furcht versuchen Tochter Anna (Gyöngyi Ledvai), Sohn Rio (Lajos Sárkány), der Großvater (György Toldi) und Mutter Maris so gut es geht einem geregelten Tagesablauf nachzugehen. Doch auch in der Schule sehen sich die beiden Kinder Hass und Anfeindungen ausgesetzt. Um hinter das Geheimnis der Mordserie zu kommen, dringt Rio nun bis an den letzten Tatort vor.

Einen Trailer gibt es hier.

Originaltitel: «Csak a szél», HU/DE/FR 2012
Filmverleih: Peripher Filmverleih
Schauspieler/Darsteller: Katalin Toldi, Gyöngyi Lendvai, Lajos Sárkány, György Toldi, Gyula Horváth, Attila Egyed u.a.
Regisseur: Benedek Fliegauf

---

Die Kölner Filmtage möchten mit Dokumentar- und Spielfilmen, mit Gesprächsrunden und musikalischer Darbietung ein Bild der Sinti und Roma vermitteln, das andere Perspektiven auf Europas größte Minderheit zulässt als Projektionsflächen für Fremdzuschreibungen. Es soll dabei deutlich werden, dass Sinti und Roma ein fester Bestandteil europäischer Geschichte und Gesellschaften sind und ihren Beitrag zur kulturellen Vielfalt leisten.


Programm

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Einführung in die Filmreihe mit Ruzdija Sejdović, Hans-Peter Killguss und Iris Biesewinkel
Grußrede: Andreas Hupke, Bezirksbürgermeister Köln-Innenstadt

«Just the Wind»
Spielfilm U, FR, DE 2012 // 98 Min //
Regie: Bence Fliegeauf // OmdU (Ungarisch)

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:00 Uhr
«Dui Rroma»
Dokumentarfilm Ö 2013 // 45 Min //
Regie: Iovanka Gaspar // OmdU (Romanes)
Im Anschluss Gespräch mit der Regisseurin

Samstag, 9. Dezember 2017, 15:30
«Papusza – die Poetin der Roma»
Spielfilm P 2013 // 131 Min //
Regie: Joanna Kos-Krauze / Krystof Krauze //OmdU (Romanes/Polnisch)

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:00 Uhr
«Django – Ein Leben für die Musik»
Spielfilm F 2017 // 117 Min //
Regie: Etienne Comars // dt. Fassung //
Im Anschluss Live-Musik und Gespräch mit Markus Reinhardt und Ausklang mit Buffet


Kartenvorbestellung
Melanchthon-Akademie
0221 / 931 803-10
anmeldung@melanchthon-akademie.de
Eintrittspreise: 6,50/5,00 €
Eine Veranstaltung von Rom e.V., der Melanchthon-Akademie und der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus. Gefördert durch die Stadt Köln/Bezirksvertretung Innenstadt, Bürgerstiftung Köln, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW und der Landeszentrale für politische Bildung NRW

Standort