8. Juni 2017 Diskussion/Vortrag Gender & Häuserkampf

– Von Berlin bis Köln

Information

Veranstaltungsort

Autonomes Zentrum Köln
Luxemburger Str. 93
50674 Köln

Zeit

08.06.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe, Staat / Demokratie

Zugeordnete Dateien

Aufhänger der Veranstaltung ist das 2011 erschienene Buch eines Berliner Autor*innenkollektivs, „Gender- und Häuserkampf“. In dem Buch wird die Häuser- und Wagenplatzbewegung in die Auseinandersetzungen um Gender, Sexismus/Homophobie und anti-patriarchale Kämpfe eingebettet.

Die Mitautor*innen machen an verschiedenen historischen und aktuellen Beispielen die vielen Auseinandersetzungen und Konfliktlinien deutlich die es in diesem Zusammenhang gab und gibt. Zudem wird von Kölner Aktivist*innen über die Besetzungen der letzten Jahre sowie die aktuelle Situation berichtet.
Die Veranstaltung soll ausreichend Raum für Fragen sowie Meinungs- und Informationsaustausch bieten.

Begleitet wird die Veranstaltung von der Ausstellung „7 Jahre Autonomes Zentrum Köln“.

Wie immer bei Café Agora gibt es natürlich lecker Essen, wir öffnen die Pforten um 18:00 Uhr, die Veranstaltung selbst startet um 19:00 Uhr.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit Café Agora.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392