2. Mai 2018 Film Off the record - die Mauer des Schweigens

Mit Einführung und Gespräch mit Christiane Mudra

Information

Veranstaltungsort

Cinema & Kurbelkiste
Warendorfer Straße 45-47
48145 Münster

Zeit

02.05.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Kosten

Normalpreis: 3,00 €

Zugeordnete Dateien

„Off the record – die Mauer des Schweigens“ ist ein auf investigativer Recherche basierender Politthriller, der sich der V-Mann- und Geheimschutzpraxis im NSU-Kontext widmet. In ihrem Werk seziert Christiane Mudra rechtsterroristische Kontinuitäten und die Rolle der Sicherheitsbehörden in Form eines Hörspielthrillers mit stummfilmartigen Videosequenzen. Das Stück wurde unter anderem bei der re:publica, sowie als Installation vor dem Reichstagsgebäude in Berlin und dem Giesinger Bahnhof in München gezeigt und fand dort große Beachtung. Die Regisseurin Christiane Mudra ist bei der Veranstaltung anwesend. Sie wird mit einem Kurzvortrag in die Thematik einführen und nach der Vorführung für ein ausführliches Publikumsgespräch zur Verfügung stehen.

„Was Mudra da aufdröselt, ist extrem akribisch recherchiert und zeichnet ein monströses Tableau des Versagens der staatlichen Stellen. [...] Ein notwendiges Menetekel.“ Süddeutsche Zeitung

Christiane Mudra ist Autorin, Regisseurin und Journalistin aus München. Seit 2013 recherchiert sie schwerpunktmäßig zum NSU, Rechtsextremismus und zur Rolle der Nachrichtendienste. Sie berichtet als Journalistin aus dem NSU-Prozess.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem AK Zu Recht und Kritische JuristInnen

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392