20. März 2018 Buchvorstellung «Ein unanständiges Angebot? Mit linkem Populismus gegen Eliten und Rechte»

Buchvorstellung mit der Autorin Violetta Bock

Information

Veranstaltungsort

Literaturkaffeehaus Taranta-Babu
Humboldtstr. 44
44137 Dortmund

Zeit

20.03.2018, 19:00 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

Sahra Wagenknecht versucht es, Bernie Sanders und die Partei Podemos in Spanien machten es vor: Linker Populismus, der die unteren Volksklassen in eine Bewegung gegen die Eliten einzubinden versucht, hat Konjunktur. Dagegen wenden sich linke Kritiker*innen. Zuspitzende Elitenkritik und positive Bezüge auf  "die einfachen Leute" bereiten demnach den Weg nach rechts. Das muss nicht so sein ,sagt Violetta Bock: ein fortschrittlicher Linkspopulismus ist möglich und nötig, als Teil eines popularen Sozialismus, der von unten ermächtigt, der internationalistisch und feministisch ist und für die radikale Demokratisierung dieser Gesellschaft kämpft. Ein "Sozialismus der einfachen Leute", der unterschiedlichen Bewegungen der Befreiung eine gemeinsame Richtung zu geben sucht. Er konzentriert sich darauf, vor Ort Gegenmacht zu organisieren, um Laboratorien der Hoffnung und ein Hinterland der Solidarität zu schaffen. Populistische Verdichtungen spielen eine zentrale Rolle, um eine breite populare Bewegung aufzubauen, die dazu in der Lage ist, die neoliberalen Eliten und die radikale Rechte zu schlagen.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit Rosa Luxemburg Club Dortmund.

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392