11. Oktober 2017 Konzert Wölfe mitten im Mai

Ein politischer Liederabend mit Kai Degenhardt und Rolf Becker

Information

Veranstaltungsort

Fabrik K14
Lothringer Str. 64
46045 Oberhausen

Zeit

11.10.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte, Ungleichheit / Soziale Kämpfe, International / Transnational

Zugeordnete Dateien

„August der Schäfer hat Wölfe gehört/Wölfe mitten im Mai“ - doch statt den Anfängen zu wehren, wiegt sich das Dorf in dem bekannten Franz-Josef-Degenhard-Chanson in trügerischer Sicherheit – bis es zu spät ist. 1965 galt dieses Lied der Gefahr erneuter faschistischer Bedrohung, zog doch die NPD in sieben westdeutsche Landtage ein.
Und heute? Rechtes Gedankengut ist nicht mehr nur strategisches Gedankengut. Die Entdemokratisierung schreitet europaweit voran. In Deutschland müssen Flüchtlinge vor Angriffen auf Leib und Leben geschützt werden, findet rechte Hetze zur angeblichen Rettung des Abendlandes statt. Franz-Josef-Degenhardts Metapher von den „Wölfen mitten im Mai“ behält auf bestürzende Weise Aktualität.  Degenhardts Sohn Kai  arbeitet längst als Liedermacher in der Tradition seines Vaters. Rolf Becker, der langjährige „Hamburger Jedermann“ ist nicht nur als Schauspieler einem breiten Publikum bekannt. Seit Jahrzehnten beteiligt er sich mit Lesungen und Vorträgen an den Bemühungen zur politischen Aufklärung.

Eintritt 5 Euro, für SchülerInnen und Erwerbslose frei


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Rosa-Luxemburg-Club Oberhausen, der Initiative Solidarische Welt Oberhausen e.V. und der Antifa-AG des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums:
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"

Standort