Dokumentation Covid-19 und Männertränen

Online-Lesung mit Linus Volkmann vom 19. Juni 2020 als Videodokumentation.

Information

Zeit

19.06.2020

Themenbereiche

Kunst / Performance

Wer in diesen schweren Zeiten 2020 am meisten leidet, dürfte ja wohl klar sein: Männer.
Xavier Naidoo, Friedrich Merz, Dieter Nuhr, Trump oder auch Linus Volkmann.
Verkannt, verhöhnt, verschnupft.

Linus Volkmann, Deutschlands „beliebtester Kulturjournalist“ (Quelle: Linus Volkmann), führte am 19. Juni 2020 durch eine tränenreiche Revue. Erleben Sie das Zauberreich Covid-19 durch seine Gleitsichtbrille mit der Aufzeichnung des Livestreams. Ein einmaliges Programm – aus alten Hits und neuen Zumutungen.

Linus Volkmann lebt in Köln, er ist Buchautor und Popjournalist. Seine Texte, Rants und Clips finden sich unter anderem bei arte, VICE, WDR, Titanic, Musikexpress oder Spiegel Online. Zuletzt konzipierte er ebenfalls Beiträge für Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“. Die Story „Eier aus Stahl – Max Giesinger und die deutsche Industriemusik“ erhielt dabei einen Grimme-Preis.


Veranstaltung im Rahmen der digitalen Reihe mit popkulturellen Inhalten des Cow Club Solingen in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz.