Dokumentation Die neue US Administration und der Mittlere Osten

Vortrag von dem Nahost-Experten Michael Lüders

Information

Zeit

13.01.2021

Themenbereiche

Krieg / Frieden, Westasien

Wird die neue US-Administration unter Joe Biden die Krise der US-amerikanischen Außenpolitik lösen können? Die angestrebte Neuordnung der politischen Verhältnisse im Mittleren und Nahen Osten, um diese Region im Kontext eines "US-amerikanischen Jahrhunderts" zu sichern, versinkt zunehmend im politischen Chaos. Die Hoffnung, dass mit dem Ende der großen Blockauseinandersetzungen 1989 eine demokratische Entwicklung der Region stattfinden würde, hat sich unter dem Eindruck der Kriege und der staatlichen Repressionen weitgehend zerschlagen.

Die Liste der Konflikte unter anderem um regionale Hegemonie und innere Demokratie in der Region ist lang: Syrien-Krieg, Jemen-Krieg, Konflikt um das iranische Atomprogramm sowie Israel-Annektionspläne und die weiterhin ungelöste Palästina-Frage...

Welche außenpolitischen Schwerpunkte wird die neue Administration in der Region setzen?
Welcher Rolle spielen Russland, die VR China und die EU?
Wie werden sich die Beziehungen zwischen der USA und der Türkei entwickeln im Kontext der Kurdischen Frage im Irak, Iran und in der Türkei?
Welche Gefahr birgt die Türkei als eine regionale Macht für die Region?
Können sich unter Joe Biden die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran entspannen?

Diese und weitere Fragen diskutierten bei der Online-Veranstaltung am 13. Januar 2021 Michael Lüders, Islamwissenschaftler, Publizist und Nahost-Experte, und Ferda Çetin, Kurdistan National Kongress (KNK). Die Veranstaltung wurde moderiert von Jerry Sommer, Journalist und Associate Researcher am BICC (Bonn International Center for Conversion).

Den Eingangsvortrag von dem Nahost-Experten Michael Lüders stellen wir an dieser Stelle zur Verfügung.

Die Veranstaltung wurde organisiert vom Rosa-Luxemburg-Club Aachen in Kooperation mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.