10. April 2021 Tagung/Konferenz Ist das Zweisäulenmodell ein Schritt auf dem Weg zur einen Schule für alle?

Fachtagung des Gesprächskreises Bildungspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

10.04.2021, 14:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Bildungspolitik

Zugeordnete Dateien

Der Gesprächskreis Bildungspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist ein Kommunikationsforum für Bildungspolitiker:innen, Erziehungs- und Bildungswissenschaftler:innen, Gewerkschafter:innen und pädagogische Praktiker:innen, die Kritik und Alternativen zu bildungspolitischen Themenfeldern erarbeiten. Am Samstag, den 10. April, lädt der Gesprächskreis zur Fachtagung »Zweisäulenmodell – ein Weg zur einen Schule für alle?«.

Geplant sind drei Inputs, über die jeweils diskutiert wird:

  1. Robert Giese, Leiter der Fritz-Karsen-Schule, einer Gemeinschaftsschule in Berlin:
    Die Berliner Gemeinschaftsschule – am Beispiel der Fritz Karsen-Schule. Sie ist eine “Schule für alle”, wenn auch nicht die Schule für alle!
    Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, einen Blick in das Konzept der Schule zu werfen.
  2. Johannes Bock, Mitarbeiter der Linksfraktion in der Bremer Bürgerschaft:
    Der Bremer Schulkonsens – ein Schritt auf dem Weg zur einen Schule für alle?
    Den Text des Schulkonsenses und eine Stellungnahme finden sich im Tagungsordner.
  3. Sabine Boeddinghaus, schulpolitische Sprecherin der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft, und Hanno Plass, wiss. MA der Fraktion:
    Das Hamburger Zweisäulenmodell und der Vorschlag für ein inklusives Schulgesetz
    Infos dazu finden sich auf der Webseite https://www.linksfraktion-hamburg.de/schulgesetz/. Die Idee des inklusiven Schulgesetzes finden die Hamburger:innen verwirklicht in den Modellschulen, deren Konzepte sich ebenfalls im Tagungsordner befinden, ebenso wie ein Artikel von Sabine Geist, der Didaktischen Leiterin der Laborschule Bielefeld, in dem sie den Beitrag der Laborschule zur Bildungsgerechtigkeit erläutert.

Eine Teilnahme ist noch nach Anmeldung möglich. Anmeldung bitte mit vollständigem Namen per Email an: GK.Bildungspolitik@rosalux.org


Eine Veranstaltung des Gesprächskreis Bildungspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392