28. November 2020 Tagung/Konferenz Die Corona-Krise – Der Weg in eine neue Normalität?

DISS-Kolloquium 2020

Information

Veranstaltungsort

Jugendherberge Duisburg Sportpark
Kruppstr. 9
47055 Duisburg

Zeit

28.11.2020, 10:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Die sogenannte Corona-Krise hat unser Leben schon jetzt nachhaltig verändert. Die Pandemie kann auch als eine Konsequenz der weltweit zunehmend kapitalistisch geprägten Produktions- und Lebensweisen betrachtet werden.

Durch die Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung wird das soziale, ökonomische und politische Ungleichgewicht in der Gesellschaft deutlicher sichtbar und möglicherweise auch verstärkt. Auch zeichnet sich ab, dass Prozesse beschleunigt werden, mit deren Hilfe sich die ökonomischen und politischen Eliten eine Lösung erhoffen, z.B. die Digitalisierung des Arbeitsmarktes sowie des Bildungs- und Gesundheitswesens.

In dem Kolloquium soll es darum gehen, welche Effekte die Krise auf Demokratie, Umweltpolitik, Migration, auf das Zusammenleben in Familien und mit Freunden, auf Bildung und Kommunikation hat.


Eine Veranstaltung des Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392