7. September 2021 Diskussion/Vortrag Afghanistan – eine humanitäre und politische Katastrophe

Livestream mit Martin Gerner (DLF-/ARD-Autor), Rona Yussof (Afghanischer Frauenverein) und Paul Schäfer (Redakteur von „Wissenschaft und Frieden“)

Information

Veranstaltungsort

Online / Livestream

Zeit

07.09.2021, 18:30 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht, Krieg / Frieden, Zentralasien

Zugeordnete Dateien

Afghanistan – eine humanitäre und politische Katastrophe

Nach dem Abzug der westlichen Truppen aus Afghanistan sind Militär, Polizei und staatliche Institutionen in wenigen Tagen zusammengebrochen. Die Menschen dort, die sich auf den Schutz der Weltgemeinschaft verlassen hatten, sind nun den Taliban schutzlos ausgeliefert.

Wie konnte es zu dieser Katastrophe in Afghanistan kommen?
Warum haben die Verantwortlichen die Folgen nicht abschätzen können?
Welche Folgen wird das für die Glaubwürdigkeit des „Westens“ haben?
Und: Wie wird die Zukunft Afghanistans und seiner Menschen unter den Taliban aussehen?

Über die aktuelle Lage informieren und diskutieren:
Martin Gerner, DLF-/ARD-Autor, langjähriger Aufbauhelfer für Presse-/Medienfreiheit in Afghanistan, Asienfachreferent Journalists.Network
Rona Yussof (Homa Abass musst kurzfristig absagen), Vorstandsmitglied der humanitären NGO Afghanischer Frauenverein,
Paul Schäfer, Redakteur von „Wissenschaft und Frieden“, ehem. Mitglied des verteidigungspolitischen Ausschusses des Bundestags.

Moderation: Homaira Mansury, VHS Köln, und Karl-Heinz Heinemann, Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Die Podiumsdiskussion wird live auf den Facebook-Seiten der beiden Veranstalterinnen übertragen. Im Anschluss bleibt Zeit für Ihre Fragen und Austausch (keine Live-Übertragung).

Teilnahme:

  • Zur Teilnahme an der Diskussion ist eine Anmeldung erforderlich. Der Zugangslink wird Ihnen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn zugesendet.
  • Sie können sich online, per E-Mail oder telefonisch bei der VHS Köln anmelden: www.vhs.koeln / Tel. 0221 – 221 25990 / vhs-gesellschaft@stadt-koeln.de
  • Die Veranstaltung findet als Zoom-Videokonferenz online statt (hier finden Sie eine Zoom-Kurzanleitung). Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter: https://www.rosalux.de/dsgvo-zoom
  • Wir bitten darum, der Veranstaltung 10 Minuten vor Beginn beizutreten. Ein Mitschnitt, Fotoaufnahmen o.ä. der Online-Veranstaltung sind untersagt.

Link zum Livestream: https://www.facebook.com/rosaluxnrw/live_videos


Eine gemeinsame Veranstaltung der Volkshochschule Köln und Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392