19. September 2021 Seminar Fl(t)i*ttchen_lesen

Der feministische Lesekreis

Information

Veranstaltungsort

Mülheim an der Ruhr / Online

Zeit

19.09.2021, 15:30 - 17:30 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse

Zugeordnete Dateien

Der feministische Lesekreis findet im Makro als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der 3G Regelung (geimpft, genesen oder getestet) statt. Eine digitale Teilnahme wird auf Wunsch möglich gemacht. In beiden Fällen ist eine Anmeldung notwendig.

Es gilt wie gehabt, dass wir zu Fragen, Wissbegierde und engagierten Debatten rund um das Thema Feminismus und darüber hinaus ermuntern wollen.
Ziel ist es, gemeinsam die Argumentationsfähigkeit zu erproben, zu lernen und sich zu vernetzen. Außerdem motiviert ein gemütliches Zusammensein hoffentlich etwas mehr zum Lesen.

Das zu lesende Material wird gemeinschaftlich ausgewählt.  Lesevorschläge sind ausdrücklich erwünscht. Also sucht eure Bücher raus!

Wir besprechen zum nächsten Mal «Radikale Zärtlichkeit- Warum Liebe politisch ist» von Şeyda Kurt.

Als Labor und Trainingsraum gegen Sprachlosigkeit wird der Lesekreis zunächst nur für FLINT* Personen (Frauen, Lesben, Inter-, Nicht binäre-, und trans Personen) zugänglich sein.

  • Für die Teilnahme bitte im Voraus anmelden bei lesekreis(at)makroscope.de. Dort werdet Ihr den Link zur Konferenz erhalten und das Hygienekonzept für die Teilnahme vor Ort.
  • Der Zugang ist nicht barrierefrei. Bei Fragen gerne die obige Email-Adresse nutzen. Die Veranstalter*innen werden sich um eine Lösung bemühen.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei.


Eine Veranstaltung des Makroscope e.V. in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392