Dokumentation Grundrechte in Zeiten von Corona – Demokratie im Ausnahmezustand und in der „neuen Normalität“

Aufzeichnung des Vortrags von Dr. Rolf Gössner

Information

Zeit

10.02.2021

Mit

Dr. Rolf Gössner

Themenbereiche

Partizipation / Bürgerrechte

Sich an bestimmte Regeln zu halten, um seine Mitmenschen und sich selbst so gut wie möglich zu schützen, ist angesichts der Corona-Pandemie und ihrer Gefahren absolut sinnvoll – wenn damit die Ausbreitung des Virus verlangsamt, das Gesundheitswesen vor Überlastung bewahrt und das Leben besonders gefährdeter Personen geschützt werden kann.

Dennoch sollten die rigorosen Corona-Abwehrmaßnahmen kritisch hinterfragt und auf ihre Verhältnis- und Verfassungsmäßigkeit überprüft werden, argumentiert Rolf Gössner.

Der Jurist möchte – fernab von skurriler bis gefährlich verirrter Kritik, bürgerrechtliche Orientierung bieten für eine offene, kritische und kontroverse Debatte.

Der Vortrag basiert auf Rolf Gössners Publikation «Menschenrechte und Demokratie im Ausnahmezustand. Gedanken und Thesen zum Corona-Lockdown, zu „neuer Normalität“ und den Folgen», herausgegeben von der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. (VDJ), Ossietzky Verlag, Oktober 2020.

Referent:
Dr. Rolf Gössner ist Jurist, Publizist und Kuratoriumsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte (Berlin). Er ist Mitherausgeber des «Grundrechte-Reports. Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland» und der Zweiwochenschrift Ossietzky sowie Autor zahlreicher Sachbücher zum Themenspektrum Innere Sicherheit, Bürgerechte, Demokratie und Rechtsstaat. Er erhielt kürzlich den Hans-Litten-Preis 2020 der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen.

Audio-Aufzeichnung

Veranstaltung des Linken Forums Paderborn und des Rosa-Luxemburg-Gesprächskreises Sülz-Klettenberg, in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW