25. Oktober 2022 Diskussion/Vortrag Der Angriff auf die Ukraine und das Dilemma der Friedensbewegung

Diskussion mit Paul Schäfer

Information

Veranstaltungsort

Friedensbildungswerk
Obenmarspforten 7-11
50667 Köln

Zeit

25.10.2022, 19:00 - 21:15 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden, Südosteuropa, Stadt / Kommune / Region, Westeuropa, Osteuropa

Zugeordnete Dateien

In welches Dilemma hat uns der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine gestürzt? Und wie kann eine friedliche Zukunft in Europa erreicht werden?

Neben dem Blick auf die Ursachen des Konflikts und die Ziele der beteiligten Akteure sollen vor allem die Fragen erörtert werden, wie eine Verhandlungslösung des Konflikts zu bewerkstelligen ist, wie ein neuer Kalter Krieg zu verhindern ist und welche Rolle dabei europäischer Politik zukommt. Die Debatte über den Pazifismus in Zeiten des Krieges wird ebenfalls eine Rolle spielen.

Referent:

Paul Schäfer war lange Jahre als Verteidigungsexperte Bundestagsabgeordneter für Die Linke. Er ist Mitglied der Redaktion der Zeitschrift Wissenschaft und Frieden.

  • Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.


Eine gemeinsame Veranstaltung des Friedensbildungswerks, dem Rosa-Luxemburg-Gesprächskreis Sülz-Klettenberg und der Friedensinitiative Sülz-Klettenberg, in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392