25. August 2022 Diskussion/Vortrag «Finding Afghanistan»: Fotos und Texte aus dem Kriegsalltag 2001-2021

Gespräch & Begegnung mit Autor Martin Gerner

Information

Veranstaltungsort

FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt
Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln

Zeit

25.08.2022, 18:30 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden

Zugeordnete Dateien

«Finding Afghanistan»: Fotos und Texte aus dem Kriegsalltag 2001-2021
Martin Gerner: «Finding Afghanistan. Fotografie 2001-2021» modo Verlag 2022

Gerade ein Jahr ist die Machtergreifung der Taliban in Afghanistan Mitte August 2021 her. Eine Zeitenwende am Hindukusch, die viele Menschen brutal ihrer Möglichkeiten und Rechte beraubt hat. Über das Afghanistan von 2001-2021, das seitdem verloren gegangen ist, liegt mit «Finding Afghanistan» erstmals ein ausführlicher Fotografie-Band aus deutscher Hand vor.

Der Autor und langjährige Beobachter am Hindukusch, Martin Gerner, erzählt in rund 200 Fotografien und Texten aus dem afghanischen Kriegsalltag. Jenseits von Klischees gibt er dem unbekannten Afghanistan ein Gesicht: Leid und Schmerz ebenso wie Wünsche und Visionen der Menschen kommen zur Sprache. In ergänzenden Texten lässt der Fotografie-Band junge Afghan:innen und Menschenrechtler:innen zu Wort kommen, ihre Hoffnungen und Wünsche angesichts der humanitären Notlage in Afghanistan.

Das Gespräch mit Martin Gerner moderiert die Fotografin, nachhaltige Designerin und freie Dozentin Ina Busch, die die Entstehung von «Finding Afghanistan» aktiv begleitet hat, und in deren Arbeit sich sozialphilosophische Positionen und gesellschaftskritische Gedanken treffen, unter anderem zu Fotografie in Konfliktgebieten.

Anmeldung: 


Eine gemeinsame Veranstaltung der VHS Köln und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0203 3177392